Vorarlberger Bergwelt statt Mittelmeer

Stimmungsvolles Licht der goldenen Stunde von Bezau aus mit Blick auf den Bodensee.

Stimmungsvolles Licht der goldenen Stunde von Bezau aus mit Blick auf den Bodensee.

Maximilian Zolls Bergfotos erreichen 27.000 Menschen.

LUSTENAU In Vorarlbergs Bergwelt ist Maximilian Zoll seit Kindestagen unterwegs. „Mein Opa war bei der Alpinpolizei und hat mich schon früh mitgenommen“, erinnert sich der 28-Jährige. Was zunächst mit der Liebe zu den Bergen begann, verknüpfte der Lustenauer bald mit dem Fotografieren.

Wo früher Hobbyfotografen ihre Schnappschüsse in Fotoclubs ausgetauscht und ausgestellt haben, sind in jüngerer Zeit vor allem digitale Kanäle zum Präsentieren der eigenen Fotografien in den Vordergrund gerückt. Gerade in Zeiten von beschränkter Reisefreiheit inspiriert er Tausende Menschen mit seinen Schnappschüssen, die Vorarlbergs schönste Seiten in den Vordergrund kehren. Maximilian Zoll folgen inzwischen 27.000 Menschen aus aller Welt, die an seinen Fotos der Vorarlberger Bergwelt auf Instagram teilhaben. Mit einer solch großen Fangemeinschaft hat Zoll nicht gerechnet: „Das ist mit der Zeit so entstanden. Ich würde mich selbst auch nicht als Profi bezeichnen“, sagt der Medizinstudent, der sich vor sieben Jahren seine erste Spiegelreflexkamera zugelegt hat. „Mit YouTube-Tutorials habe ich mir die technischen Grundlagen selbst beigebracht“, erzählt Zoll. Regelmäßig teilt er Fotos von seinen Bergtouren – inzwischen sind es über 450. Die Jagd nach dem perfekten Bild hängt für den Fotografen nicht nur vom Motiv, sondern auch vom Zeitpunkt ab.

Goldene Stunde

Zumeist entstehen Zolls Aufnahmen deshalb im speziellen Licht der goldenen oder der blauen Stunde, also der Zeit um die Dämmerung herum, wenn das Licht- und Farbenspiel besonders reizvoll ist. Tiefblaue Bergseen, in denen sich Felsen spiegeln, farbenprächtige Sonnenaufgänge im Sommer und verschneite Winterlandschaften vom Montafon, über Lech bis hin zum Bregenzerwald setzt der Hobbyfotograf in Szene. In Vorarlberg gibt es einige atemberaubende Kulissen, die immer wieder stimmungsvolle Fotomotive hergeben. Zolls persönlicher Favorit ist die Landschaft rund um den Lünersee. „Mir ist aber wichtig, dass nicht das Fotografieren an erster Stelle steht, sondern das Wandern an sich. Die Fotos entstehen nebenbei“, betont der Lustenauer. Kommentare und Likes seien aber trotzdem ein schönes Feedback. „Und für mich sind die Aufnahmen eine Sammlung an Erinnerungen, auf die ich immer zurückgreifen kann.“ VN-MIH

<p class="caption">Idyllische Szenerie: Der Widderstein im Bregenzerwald spiegelt sich im Bergsee. </p>

Idyllische Szenerie: Der Widderstein im Bregenzerwald spiegelt sich im Bergsee. 

<p class="caption">Freundin Lisa ist Begleitung des 28-jährigen Hobbyfotografen, wie hier in der Lünerseeregion.  ZOLL</p>

Freundin Lisa ist Begleitung des 28-jährigen Hobbyfotografen, wie hier in der Lünerseeregion.  ZOLL

„Das Wandern steht an erster Stelle. Die Fotos entstehen dann nebenbei.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.