Die fromme Rosamunde

Rosamunde: „Das Singen und Musizieren ist das Erbe meiner Eltern.“ kum

Rosamunde: „Das Singen und Musizieren ist das Erbe meiner Eltern.“ kum

Rosamunde Moosbrugger lebt für den Herrgott und die Musik.

Egg Die Coronapandemie bescherte Rosamunde Moosbrugger (83) einige ruhige und besinnliche Wochen. „Ich war weniger gestresst als sonst“, gibt die Eggerin zu. Normalerweise hat die Pensionistin viel um die Ohren. Sie gehört zwei Vereinen an: dem Kirchenchor Egg und der Wälder Chorgemeinschaft.  „Weil wir regelmäßig Proben haben, bin ich abends selten zu Hause.“ Auch ihre Sonntage sind fix verplant. Um 8.30 Uhr begleitet sie in der Pfarrkirche Egg den Gottesdienst auf der Orgel, um 10 Uhr in der Pfarrkirche Großdorf und um 11 Uhr in der Kapelle Ittensberg. Sie ist nicht die erste Organistin in ihrer Familie. Ihr Vater war Organist in Egg und Großdorf. Ihr Großvater, ihr Ur-Ähne und ihr Ur-Ur-Ähne spielten ebenfalls Orgel in der Kirche. Auch Rosamundes Mutter war sehr musikalisch. Sie sang im Kirchenchor und spielte Klavier, Zither und Gitarre.

Das Musiker-Gen schlug bei Rosamunde voll durch. Das Orgel-spielen brachte sie sich selbst bei. „Ich habe mir vieles vom Papa abgeschaut.“ 1966 sprang sie zum ersten Mal für ihren Vater ein. Das war der Startschuss für ihre Karriere als Organistin. Als Kirchenmusikerin glänzte sie aber schon vorher. Mit 14 Jahren durfte sie zum ersten Mal im Kirchenchor bei der Mette singen. Diesen Heiligen Abend im Jahr 1950 vergisst die Sopranistin nicht mehr. „Ich war sofort mit Feuer und Flamme dabei.“ Rosamunde ist ihren Eltern sehr dankbar. „Das Singen und Spielen ist das Erbe meiner Eltern. Ohne sie hätte ich die Musik nicht.“ Diese gibt ihrem Leben Sinn. „Kirchenmusik ist für mich das Höchste.“  Ihre Dienste in der Kirche versteht sie als Dienst am Herrgott. „Ich singe und spiele zur Ehre Gottes.“ Ihren tiefen Glauben verdankt sie auch den Eltern. „Die Erziehung war auf den Herrgott ausgelegt.“ Rosamunde besucht regelmäßig Gottesdienste, auch werktags. „Ich gehe nicht aus Tradition, sondern aus Passion zur Messe. Denn ich weiß, dass man den Segen Gottes braucht.“ Der Herrgott steht bei ihr an erster Stelle. So erklärt es sich auch, dass sie seit vielen Jahren die Missionszeitschrift „Stadt Gottes“ in Egg verteilt.

Als ihre Eltern starben, fand sie im Glauben Trost. Rosamunde sorgte bis zuletzt für ihre Mutter und ihren Vater. Als sie nicht mehr da waren, hatte die ledige Frau niemanden mehr, um den sie sich kümmern konnte. Das schmerzte sie. Denn: „Ich möchte Gutes tun und für jemanden da sein und nicht nur für mich allein leben.“ Erst als ihr Bruder eine Werkstatt bei ihr einrichtete und hier seiner Kunst nachging, ging es ihr wieder besser. Dass sie keine eigene Familie hat, tut ihr aber nicht leid. „Ich wollte nie heiraten und habe deshalb auch keinen Mann angeschaut.“ Nachsatz: „Wenn ich einen Ehemann hätte, könnte ich nicht so viel tun.“

Eltern, so sagt sie, fänden ihre Erfüllung in den Kindern. „Ich habe sie im Singen und Musizieren gefunden.“ Würde sie nochmals auf die Welt kommen, würde sie ihr Leben wieder so gestalten. Sie würde sich auch wieder denselben Beruf aussuchen. „Ich war 41 Jahre lang Sekretärin im Sägewerk Troy. Die Arbeit gefiel mir gut. Ich habe keinen einzigen Tag gefehlt wegen Krankheit.“ Dass sie zeitlebens mit Gesundheit gesegnet war, sieht sie nicht als selbstverständlich an. Auch nicht, dass ihre Eltern es ihr gestatteten, die Handelsschule zu besuchen. „Andere junge Frauen mussten in die Fabrik arbeiten gehen.“ VN-kum

„Ich wollte nie heiraten und habe deshalb auch keinen Mann angeschaut.“

Zur Person

Rosamunde Moosbrugger
ist mit Leib und Seele Kirchenmusikerin.Seit knapp 70 Jahren singt die Bregenzerwälderin im Kirchenchor, seit 1966 ist sie Organistin.

Geboren 13. August 1936

Ausbildung Handelsschule

Familie ledig

Hobby Musik

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.