Zahl der Asylanträge eingebrochen

Stopptaste in der Coronakrise. Weniger als 1000 Asylwerber in Vorarlberg. 

Wien Die Zahl der Asylanträge in Österreich ist während der Coronakrise deutlich gesunken. 811 sind es im März, 338 im April gewesen. Das sind um 57 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2019, wie eine aktuelle  Statistik des Innenministeriums zeigt. „Als hätte wer auf die Stopptaste gedrückt“,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.