Tatiana und ihr Coronaschreck

Tatiana hat nicht leichte Zeiten hinter sich. Die slowakische Pflegerin hofft wie so viele auf ein Ende des Coronaalbtraums. VN/Hämmerle

Tatiana hat nicht leichte Zeiten hinter sich. Die slowakische Pflegerin hofft wie so viele auf ein Ende des Coronaalbtraums. VN/Hämmerle

Wie das Virus slowakischer Pflegerin Existenzängste bescherte.

Lustenau Tatiana Hricova (53) arbeitet hart für ihr Geld. Gewissenhaft pflegt sie einen 80-jährigen Mann rund um die Uhr. Tag für Tag, drei Wochen lang. Dann fährt sie, wie so viele Pflegerinnen aus dem Osten, für drei Wochen in ihre slowakische Heimat. Ihre Schwester Zdena (63) löst sie ab, ehe Tat

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.