„Einbahn-Lösung“ für das Kleinwalsertal

Taleinwärts hat sich der Grenzbalken geöffnet. Für den Tourismus im Kleinwalsertal reicht das allerdings noch nicht aus. VN/Steurer

Taleinwärts hat sich der Grenzbalken geöffnet. Für den Tourismus im Kleinwalsertal reicht das allerdings noch nicht aus. VN/Steurer

Bayerische Quarantäneverordnung verhindert Durchbruch. Kanzler optimistisch.

Mittelberg Seit gestern herrscht „Freie Fahrt“ ins Kleinwalsertal. Nach den Lockerungen vom 1. Mai, die eine Art Zwangsquarantäne beendeten, ist taleinwärts nun auch der Grenzbalken wieder geöffnet. „Es ist ein Stück weit Normalität zurückgekehrt“, sagt Bürgermeister Andi Haid (62). In den Ortschaft

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.