FP-Bitschi: „Niemand darf im Stich gelassen werden“

Blaue machen mächtig Druck in Sachen Coronahilfsgelder.

Bregenz Vorarlbergs FP hatte in Zeiten von Corona als erste Partei zur Pressekonferenz ins Landhaus geladen. Freilich unter den derzeit gültigen Verordnungen. „Mittlerweile stehen viele Vorarlberger wegen der wirtschaftlichen Beschränkungen mit dem Rücken zur Wand. Wir haben Rekordarbeitslosigkeit,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.