Coronavirus Kompakt

Deutsche Kanzlerin in Quarantäne

berlin Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich am Sonntag vorsichtshalber in häusliche Quarantäne begeben, weil sie Kontakt zu einem mit dem Coronavirus infizierten Arzt hatte. Der Mediziner, der die Kanzlerin am Freitag prophylaktisch gegen Pneumokokken geimpft hatte, sei inzwischen positiv auf das Virus getestet worden, teilte Merkels Sprecher Steffen Seibert am Sonntag mit. In einer Telefonkonferenz hatten sich zuvor Bund und Länder auf ein Kontaktverbot geeinigt, wonach Ansammlungen von mehr als zwei Personen grundsätzlich verboten sein werden. Nur Bayern will offenbar bei seinen eigenen Regeln bleiben.

 

Weniger Todesopfer als am Vortag

rom Die Zahl der Coronavirus-Toten in Italien ist um 651 auf 5476 gestiegen – damit ist der Anstieg nicht so rasant wie noch am Vortag ausgefallen. Am Samstag hatte der Zivilschutz die bisher größte Zahl von 793 Toten an nur einem Tag vermeldet. Es handle sich um weniger Fälle als in den vergangenen Tagen, man hoffe, dass sich das fortsetze, sagte Zivilschutzchef Angelo Borrelli am Sonntag. Er warnte aber vor voreiligen Schlüssen. Wie Ministerpräsident Giuseppe Conte mitteilte, werden in Italien nun alle nicht lebensnotwendigen Unternehmen schließen. Nicht betroffen sind unter anderem Supermärkte, Banken, Post, Trafiken, Zeitungskioske und Apotheken.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.