Für 12.000 Erkrankungen gerüstet

Sowohl im Spitals- wie im Pflegebereich werden Maßnahmen vorbereitet.

Bregenz Was bislang schier unmöglich schien, schafft die Bedrohung durch das Coronavirus: In der Gesundheitsversorgung arbeiten niedergelassener und stationärer Bereich nun Hand in Hand. „Die Krisenstäbe wurden zusammengeführt, alles wird ab sofort gemeinsam geplant“, berichtete Gesundheitslandesrät

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.