Wo sich Arlberger in Zeiten der Krise die Grundnahrung holen

"Wir haben alles für die Nahversorgung - nur das Klopapier ging einmal aus", lacht Herbert Dönz in seinem Dorfladen in Stuben.

"Wir haben alles für die Nahversorgung - nur das Klopapier ging einmal aus", lacht Herbert Dönz in seinem Dorfladen in Stuben.

Drei Lebensmittelgeschäfte sichern in Stuben und Lech die Nahversorgung.

Lech, Stuben Sich mit genügend Grundnahrungsmitteln versorgen zu können, hat vor allem in Zeiten einer Krise naturgemäß einen hohen Stellenwert. Und wenn zu allem Überdruss auch noch die Heimatgemeinde für Wochen unter Quarantäne gestellt wird, gewinnt der Laden ums Eck noch mehr an Bedeutung. So au

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.