Das Österreichische Bundesheer ist gewappnet

Das Bundesheer hat auch regelmäßiges Händewaschen angeordnet.

Das Bundesheer hat auch regelmäßiges Händewaschen angeordnet.

Bregenz Auch das Österreichische Bundesheer hat Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus getroffen. Laut Militärkommando Vorarlberg werden Musterungen vorerst bis 17. April ausgesetzt, der Dienstbetrieb in den Kasernen angepasst und Voraussetzungen für die Erhaltung der Führungsfähigkeit geschaffen.

Damit die Soldaten und die Führungsorganisation einsatzfähig bleiben, wird unter anderem in der Ausbildung und im Dienstbetrieb auf einen persönlichen Abstand von 1,5 Metern zwischen Personen geachtet und das Schütteln der Hände untersagt. Außerdem wurden vermehrtes Händewaschen und die Nutzung von Desinfektionsmittel angeordnet. Alle öffentlichen Auftritte der Militärmusik wurden abgesagt und der Zutritt zu den Kasernen auf das Notwendige beschränkt.

Im Militärkommando Vorarlberg wird der Führungsstab in zwei Schichten geteilt. In einem wöchentlichen Wechsel versieht eine Hälfte Dienst in der Kaserne, die andere Hälfte arbeitet von zu Hause aus. Auch einsatzbereite Kräfte werden im täglichen Dienstbetrieb voneinander getrennt.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.