Beinamputierter Mann hadert nicht mit seinem Schicksal

Das Bogenschießen fasziniert Wolfram Mathis.  VN/Paulitsch

Das Bogenschießen fasziniert Wolfram Mathis.  VN/Paulitsch

Wolfram Mathis (52) verlor als junger Mann bei einem Verkehrsunfall ein Bein.

Koblach In Sekundenbruchteilen wurde Wolfram Mathis (heute 52) am 19. September 1984 zu einem Invaliden. Der 17-Jährige war an diesem Abend mit seinem Kleinmotorrad unterwegs. Er fuhr von Altach in Richtung Hohenems. Eine Autofahrerin, die ein Stoppschild missachtete, wurde ihm zum Verhängnis. „Sie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.