Primärversorgung als Spielball

Ärztekammer wehrt sich gegen Parteienkritik. Erstes Gespräch mit ÖGK-Landesstelle.

Dornbirn „Die Frage der Primärversorgung darf nicht Spielball der Politik werden.“ Ziemlich deutlich äußert sich Ärztekammer-Vizepräsident Burkhard Walla zur Kritik der Neos und der SPÖ, wonach Vorarlberg in diesem Punkt immer noch säumig sei (die VN berichteten). Hier gehe es um nachhaltig richtige

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.