Finanzhilfe für drei EU-kofinanzierte Projekte

Bregenz Im Rahmen von „Amigo“ werden Maßnahmen zur aktiven Pendlermobilität entwickelt und in Form von Experimenten in den Pilotbetrieben getestet. Bei „Naturpark 2.0 – grenzenlos lernen und lenken“ steht die weitere Entwicklung des länderübergreifenden Naturparks Nagelfluhkette im Mittelpunkt. „Auftakt-Au“ will im Kuratiehaus in Au einen musealen Begegnungsort zur Ära der Bregenzerwälder Barockbaumeister errichten. Die drei Projekte werden mit EU-Finanzmitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bzw. dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert. Die vom Land beschlossene Unterstützung liegt bei insgesamt rund 77.000 Euro, teilt Landeshauptmann Markus Wallner mit.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.