Verfahren um angebliche ­Eizellen-Verwechslung beendet

Die Klägerin mit ihrem Anwalt Andreas Ermacora beim Zivilprozess. eckert

Die Klägerin mit ihrem Anwalt Andreas Ermacora beim Zivilprozess. eckert

Nun müssen Ex-Patientin und medizinische Einrichtung schriftliches Urteil abwarten.

Feldkirch Die heute 44-jährige Patientin kam zum letzten „Durchgang“ des Zivilverfahrens gegen ein Vorarlberger medizinisches Institut mit ihrem Mann nochmals persönlich. Es gehe ihr psychisch immer noch schlecht, sagt sie. Zum einen vermutet sie, dass ihre Eizellen einer fremden Frau eingepflanzt w

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.