Bodenkauf erregt die Gemüter

von Michael Gasser
Am 19. Dezember soll in der Grundverkehrskommission erneut abgestimmt werden, ob Hohenems und Altach landwirtschaftliche Grundstücke erwerben dürfen.

Am 19. Dezember soll in der Grundverkehrskommission erneut abgestimmt werden, ob Hohenems und Altach landwirtschaftliche Grundstücke erwerben dürfen.

Amann mit Aufsichtsbeschwerde wegen „Verschleuderung von öffentlichen Geldern“.

Hohenems Der geplante Kauf eines 62.399 Quadratmeter großen landwirtschaftlichen Grundstücks durch Stadt Hohenems und Gemeinde Altach sorgt für mächtig Wirbel. Ein Streit innerhalb der Grundverkehrskommission war eskaliert, die Bauernvertreter hatten daraufhin mit dem Verlassen der Sitzung die Besch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.