Die Tierschutzpreisträger 2019

Familie Kaspar Kohler, Felsenhof Sulzberg. Beruflicher Umgang mit Tieren. Die 18 Kühe und der Stier fühlen sich auf 600 Quadratmetern befestigtem Auslauf, den Weidemöglichkeiten in drei Richtungen und im Sommer auf der Alpe im Lecknertal sichtlich wohl. Auch zwei Ziegen haben ein schönes Leben. Auf dem Felsenhof findet muttergebundene Aufzucht der Kälber statt. Männliche Kälber bleiben bis zur Schlachtung bei den Kühen.

Familie Kaspar Kohler, Felsenhof Sulzberg. Beruflicher Umgang mit Tieren. Die 18 Kühe und der Stier fühlen sich auf 600 Quadratmetern befestigtem Auslauf, den Weidemöglichkeiten in drei Richtungen und im Sommer auf der Alpe im Lecknertal sichtlich wohl. Auch zwei Ziegen haben ein schönes Leben. Auf dem Felsenhof findet muttergebundene Aufzucht der Kälber statt. Männliche Kälber bleiben bis zur Schlachtung bei den Kühen.

HOHENEMS Der Vorarlberger Tierschutzpreis steht für herausragende und vorbildliche Leistungen, Maßnahmen, Projekte und Aktivitäten im Bereich des Tierschutzes und der Tierhaltung in Vorarlberg. Nach der Jurysitzung von Landesveterinär Norbert Greber, VN-Tierschutzpreis-Initiatorin Verena Daum, Dietm

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.