Kommentar

Jürgen Weiss

Shredder-Gate

Das Eingeständnis des früheren SPÖ-Bundeskanzlers Christian Kern, auch bei seiner Amtsübergabe seien Datenträger zerstört worden, hat Bundeskanzler Kurz für die Erklärung seines „Shredder-Gates“ eine Atempause verschafft. Das zeigt zunächst einmal deutlich, wie kurzlebig öffentliche Erregung sein ka

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.