Tunnelgegner ziehen wieder vor Gericht

Feldkirch Die Bürgerinitiative stattTunnel wird den Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts, die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für den Stadttunnel weitgehend zu bestätigen, bekämpfen. Eine Anwältin bereite außerordentliche Revisionen für den Verwaltungs- und Verfassungsgerichtshof vor. Auch Liechtensteiner Organisationen würden Revisionen einbringen, erklären die Tunnelgegner. Für die angelaufenen Vorarbeiten habe das keine Auswirkung, erklärt Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Nur wenn eine aufschiebende Wirkung beantragt und bewilligt würde, müssten die Arbeiten gestoppt werden. VN-GMS

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.