Der Rechnungshof darf zukünftig den Landesparteien auf die Finger schauen

Wahlkampfkosten­begrenzung beschlossen. Rechtliche Umsetzung wirft noch Fragen auf.

Bregenz Transparenz im Wahlkampf: Vorarlbergs Parteien dürfen bei Landtagswahlen zukünftig höchstens rund 540.000 Euro für ihren Wahlkampf ausgeben, zwei Euro pro Wahlberechtigtem. Ausgaben von Vorfeldorganisationen müssen einbezogen werden. Wer mehr ausgibt, muss das Dreifache der Überschreitung al

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.