Ausgeklügeltes Verkehrskonzept für die Gymnaestrada

24 zusätzliche Züge, Expressbusse, hohe Taktfrequenz: Für Mobilität ist gesorgt.

Dornbirn 20.000 Gäste in Vorarlberg. Das erfordert während der Gymnaestrada-Woche besondere Maßnahmen auch im öffentlichen Verkehr. Schon gar, nachdem die Veranstaltung für autofrei erklärt wurde. Im Vorfeld gab es für die Verantwortlichen des Verkehrskonzepts rund um Karl-Heinz Winkler (69) bereits

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.