Kommentar

Johannes Huber

Steuerreform abgesagt

Was haben sie im Wahlkampf nicht alles versprochen zum Thema Steuerreform: Abschaffung der kalten Progression, Vereinfachungen und so weiter und so fort. Das wäre eine richtige Zäsur geworden. Doch auch der heutige Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) koch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.