„Ich bin so froh, wenn jemand kommt“

von Martina Kuster
Traudi ist krank und auf den Rollstuhl angewiesen. Die Invaliditätsrentnerin schämt sich, dass sie einsam ist. „Dabei kann ich nichts dafür.“ kum

Traudi ist krank und auf den Rollstuhl angewiesen. Die Invaliditätsrentnerin schämt sich, dass sie einsam ist. „Dabei kann ich nichts dafür.“ kum

Traudi ist einsam. Einmal im Monat hat sie Besuch von einer Caritas-Mitarbeiterin.

Schwarzach Traudi (66) hatte sich ihr Leben im Alter anders vorgestellt. „Ich sah mich als Großmutter, umgeben von Enkeln.“ Aber es kam anders, als sie es sich gedacht hatte. Nach der Scheidung schlugen sich ihre Kinder auf die Seite des Vaters.

Der Kontakt zu ihnen ist heute sehr lose. „Wir telefoni

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.