Kommentar

Klaus Hämmerle

Irrweg

Christoph Wund, Direktor der Volksschule Lustenau Kirchdorf, formulierte es fast poetisch: An seiner Bildungsstätte sei es spätestens ab der dritten Klasse vielfach mit der Unschuld des Lernens vorbei. Eltern werden unruhig, beginnen nach der Gymnasialreife ihrer Kinder zu fragen. Die Kleinen spüren

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.