Das aktuelle Recht
Dr.
Gerhard Scheidbach

Schadenersatz für Unterhaltszahlungen

Im Anlassfall begehrte der Kläger Schadenersatz für Unterhaltsleistungen, die er für sein vermeintlich leibliches Kind bezahlt hatte. Die Beklagte verheimlichte ihrem Ehegatten den damaligen außerehelichen Geschlechtsverkehr, sodass dieser davon ausgegangen war, dass das Kind, für das er jahrelang U

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.