VN-Interview. Menschenrechtler Hannes Tretter (67) und Adel-Naim Reyhani (33)

„Was ungewöhnlich ist“

von Johannes Huber

Zum Fall in Dornbirn: Behörden hätten Experten zufolge viel mehr Möglichkeiten gehabt.

WIEN Nach der Analyse von Univ.-Prof. Hannes Tretter, der das Wiener Boltzmann-Institut für Menschenrechte mitgegründet hat, und Adel-Naim Reyhani, der sich ebendort mit Asylfragen beschäftigt, kann man sich über den Umgang der Behörden mit Soner Ö., der den Leiter der Sozialabteilung der BH Dornbir

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.