Mehr Förderung für „Urlaub von Pflege“

Bregenz Die Förderung des Kurzzeitpflegeangebotes „Urlaub von der Pflege“ ist mit Jahresbeginn deutlich angehoben worden. „Solche teilstationären Pflegemodelle sind eine wichtige Ergänzung im Gesamtangebot, weil dadurch den pflegenden Angehörigen die notwendige Entlastung ermöglicht werden kann“, sagt Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker (Grüne). Seit heuer erhalten Pflegeheime, die einen überdurchschnittlichen Anteil ihrer Plätze für „Urlaub von der Pflege“ bereitstellen, einen zusätzlichen Beitrag in der Höhe von 45 Euro pro geleistetem Verpflegstag aus dem Vorarlberger Sozialfonds, betont die Soziallandesrätin. Aufgrund der besonderen Bedeutung teilstationärer Angebote sei gerade in diesem Bereich Innovation gefragt.

So wird derzeit im Bezirk Dornbirn in einem Pilotprojekt die „Überleitungspflege“ erprobt.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.