„Haft wäre nach Unionsrecht möglich gewesen“

Die Diskussion nach dem Mord in Dornbirn geht weiter. vol.at/Rauch

Die Diskussion nach dem Mord in Dornbirn geht weiter. vol.at/Rauch

Experte Obwexer in der „Presse“ über den Mordfall von Dornbirn.

Schwarzach Der 6. Februar hat Spuren hinterlassen. Eine Frage, die sich seitdem stellt: Hätte der Täter nach seinem Asylantrag inhaftiert werden können? Das Innenministerium sagt Nein und verweist auf EU-Regeln. Europarechtsexperte Walter Obwexer widerspricht nun in einem Interview mit der Tageszeit

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.