Ausbaupläne für Steinbruch Fritztobel

von Gernot Schweigkofler
Der Steinbruch im Fritztobel soll in Richtung Hohe Gastra (Bildmitte rechts) erweitert werden, um weitere 20 Jahre Gestein abbauen zu können.  VN/Steurer

Der Steinbruch im Fritztobel soll in Richtung Hohe Gastra (Bildmitte rechts) erweitert werden, um weitere 20 Jahre Gestein abbauen zu können.  VN/Steurer

Um Gesteinsabbau über 2029 hinaus zu ermöglichen, soll neues Abbaufeld erschlossen werden.

Rankweil Der Steinbruch Fritztobel, im Ortsgebiet von Rankweil an der L 73, der Übersaxner Straße gelegen, kann leicht übersehen werden. Und das obwohl hier seit 1975 auf einer Fläche von fast neun Hektar im Tagbau jährlich 100.000 Kubikmeter Kalkgestein abgebaut werden. Die Lage in einer Mulde und

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.