Kommentar

Harald Walser

Kickls Rechtsstaat

Der dienstliche Besuch von Innenminister Herbert Kickl letzte Woche in Vorarlberg mutierte zur FPÖ-Parteiveranstaltung. Statt des zuständigen Sicherheitslandesrats oder höchsten Vertretern der Polizei war medial den ganzen Tag hindurch FPÖ-Landesparteiobmann Bitschi an seiner Seite.

Wenig überraschen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.