Kommentar

Johannes Huber

Verlorene Sozialdemokratie

Natürlich sei sie für eine Vermögensteuer, sagt SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner, schränkt jedoch ein, dass nicht der richtige Zeitpunkt dafür sei. Jetzt gehe es ausschließlich um Entlastungen. Mehr hat sie nicht gebraucht: Genossen widersprechen, dass eine solche Steuer immer auf der Tagesordnung ste

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.