„Kalte Progression muss weg“

feldkirch Die Lohnsteuereinnahmen sind im vergangenen Jahr um 1,58 Milliarden auf insgesamt 24,34 Milliarden Euro angestiegen (die VN berichteten). AK-Präsident Hubert Hämmerle kritisiert nun, dass rund ein Drittel der Zunahme, also 450 bis 500 Millionen Euro, der kalten Progression geschuldet sei:

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.