„Heliskiing-Erlaubnis bleibt rechtskräftig“

Genehmigung für Heliskiing am Arlberg sorgt zwei Jahre nach der Genehmigung durch das Land neuerlich für eine Debatte.  VN

Genehmigung für Heliskiing am Arlberg sorgt zwei Jahre nach der Genehmigung durch das Land neuerlich für eine Debatte.  VN

Volksanwalt stuft Genehmigung durch Land als gesetzeswidrig ein.

Wien, Bregenz, Lech Das bundesweit einmalige Angebot, sich am Arlberg per Helikopter auf Arlberger Bergspitzen fliegen zu lassen, steht abermals zur Debatte. Die Genehmigung, die die Landesregierung vor zwei Jahren für die Dauer von fünf Jahren erteilt hat, soll nicht dem Gesetz entsprechen. Zu dies

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.