Hinter den Kulissen. Politik, Personen und Parteien

Qualifikationen und Fake-News

Handschlag zwischen Hubert Bertsch und Chinas Staatschef Xi Jinping. VN

Handschlag zwischen Hubert Bertsch und Chinas Staatschef Xi Jinping. VN

Kammerkarussell Der VN-Bericht, wonach AK-Direktor Rainer Keckeis (59, VP) als Nachfolger des Feldkircher Langzeitbürgermeisters Wilfried Berchtold (63, VP) in den Startlöchern steht, sorgt auch in der AK für Spekulationen. Einige bringen sich in Stellung oder sehen sich als logische Erben von Keckeis. Kein Wunder, dass im Umfeld von AK-Präsident Hubert Hämmerle (56) bereits eine Liste mit einer Reihung kursiert, auf der die Namen jener Personen zu lesen sind, die für eine Nachfolge qualifiziert wären. Als Favoriten gelten Vizedirektor Gerhard Ouschan (58) und Konsumentenschützerin Karin Hinteregger (54). Dahinter folgen Brigitte Hutterer (57) und VGKK-Obmann Manfred Brunner (56) sowie Eva King (42), die neue Kommunikationsleiterin. Die vierfache Mutter gilt zwar als „hochqualifiziert“, hat sich aber bereits selbst wieder aus dem Rennen genommen: King werde sich nämlich „aus privaten Gründen in absehbarer Zeit wieder verabschieden“, heißt es in der Arbeiterkammer.

 

Schwammig Die Trennung von Regierungsposten und Parteiamt gestaltet sich mitunter schwierig. Das gilt auch für LH Markus Wallner (50, VP). Im Zuge der Causa um ein gefälschtes Foto auf Wallners Facebook-Seite tauchte die Frage auf, wer eigentlich Wallners virtuelles Ich betreut? Die Antwort lieferte Landesgeschäftsführer Dietmar Wetz (51, VP) in seiner Entschuldigung: „Es war ein Fehler unserseits.“ Also eindeutig ein Parteiaccount. Wobei: Simon Kampl (29) ist Wallners Referent, als solcher also Landesbediensteter. Kampl erklärte es in der Wiener Stadtzeitung „Falter“ so: „Ich habe da überhaupt nicht an das Rauchverbot gedacht.“ Der Referent postet nämlich regelmäßig im Namen Wallners. Also doch ein Regierungsaccount und kein VP-Account. Oder nicht? Auch Daniel Mauche (30) veröffentlicht regelmäßig im Namen Wallners. Er ist allerdings VP-Mitarbeiter. Handelt es sich nun um einen Partei-Account, der mit Landespersonal gefördert wird, oder einen Landesaccount, den eine Partei mit Personal unterstützt?

 

Internationaler Netzwerker Vorarlbergs Wirtschaft rühmt sich seit Jahren für eine hohe Exportquote von rund 60 Prozent. Gewinnbringende Handelspartner sind auch Russland und China. Netzwerken mit prominenten Vertretern dieser Staaten gilt denn auch als besonders wichtig. Als einer der wenigen Firmenchefs im Land darf sich der Bludenzer Hubert Bertsch (62), Kesselprofi, Konsul und Vizepräsident der österreichischen Industriellenvereinigung (IV), damit brüsten, sowohl dem russischen Präsidenten Wladimir Putin (65) als auch Chinas mächtigem Staatschef Xi Jinping (64) die Hand geschüttelt zu haben.

„Ich habe mir gedacht, ich stehe jetzt knapp vor einer sozialdemokratischen Seligsprechung.“

„Ich glaube, dass es mit dem Prestige großer Autos so geht wie mit dem von Pelzmänteln.“

„Wir werden so gute Arbeit leisten, dass wir für mindestens zwei Perioden in der Regierung bleiben.“

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.