Kommentar

Wolfgang Burtscher

Über die Empörung

„Empörungsgesellschaft“. Der Lustenauer Bürgermeister Kurt Fischer hat das Wort in einem VN-Interview zur Ikea-Diskussion verwendet. Kurz bevor der Möbelkonzern seine Pläne abgeblasen hat. Der Begriff hat was. Immer mehr Menschen empören sich laufend über irgendetwas. Warum? „Politische Entscheidung

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.