VN-Interview. Naturschutzanwältin Katharina Lins (50)

„Fingerzeig des WWF erfolgte zu Recht“

von Klaus Hämmerle

Die Vorarlberger Naturschutzanwältin steht der neuen Regierung skeptisch gegenüber.

Schwarzach Katharina Lins beklagt die zunehmende Zerstückelung von zusammenhängenden Naturgebieten. Für die Umsetzung von Anliegen des Naturschutzes sieht sie durch die kürzlich getroffene EuGH-Entscheidung jedoch bessere Chancen.

 

Der World Wildflife Fund Österreich warnt vor drohenden Eing

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.