Die GKK hat ihr Defizit schon wieder halbiert

von Marlies Mohr
Spitalsärztliche Behandlungen sind ein satter Brocken in der GKK-Bilanz.  Foto: VN/Hofmeister

Spitalsärztliche Behandlungen sind ein satter Brocken in der GKK-Bilanz.  Foto: VN/Hofmeister

Bis zum Jahresende soll das prognostizierte Minus in eine schwarze Null gedreht werden.

Dornbirn. (VN-mm) Entgegen anderslautender Vorhersagen könnten die Krankenkassen heuer doch ins Minus trudeln. Darauf lässt eine aktualisierte Prognose des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger schließen. Alles in allem wird von einem Defizit von 37 Millionen Euro ausgegangen. Die neun Gebiet

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.