65.000 Euro für bedeutende Wasserprojekte

In den Siedlungswasserbau fließt viel Geld.  Foto: VN

In den Siedlungswasserbau fließt viel Geld.  Foto: VN

Bregenz. (VN) Die Landesregierung lässt sich die Umsetzung von Projekten im Bereich Siedlungswasserbau einiges kosten. So wurden kürzlich 65.000 Euro für Mehrkosten beschlossen, die im Rahmen von Baumaßnahmen in Lustenau und Warth angefallen sind. In Egg beteiligt sich das Land mit mehr als 220.000 Euro am Bau einer Abwasserbeseitigungsanlage im Gebiet Kaltenbrunnen. „Eine funktionierende und gut ausgebaute Wasserver- und Abwasserentsorgung gehört zur unverzichtbaren Grundausstattung einer Gemeinde“, betonen Landeshauptmann Markus Wallner (50) und Wasserreferent Landesrat Erich Schwärzler (64).

Letzterer unterstreicht die Verantwortung der öffentlichen Hand für die Wasserwirtschaft. „Nur durch laufende technische Instandhaltung und Verbesserung kann die hohe Qualität der Wasserinfrastruktur gesichert werden“, ist Schwärzler überzeugt. Wasser sei der wichtigste Bodenschatz, den es zu schützen gelte.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.