VN-Interview. Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (49), SPÖ

„Wir müssen die Eltern überzeugen“

von Klaus Hämmerle, melanie fetz
Voll Tatendrang und alles andere als amtsmüde: Sonja Hammerschmid würde sehr gerne „in die Gestaltung kommen“. Foto: VN/Hofmeister

Voll Tatendrang und alles andere als amtsmüde: Sonja Hammerschmid würde sehr gerne „in die Gestaltung kommen“. Foto: VN/Hofmeister

Die Bildungsreform ist ein Erfolg. Diesen Glauben lässt sich Ministerin nicht nehmen.

Bregenz. Ihre Arbeit sei noch nicht beendet. Die geschaffenen Gesetze müssten nun gestaltet werden. Und deswegen würde Sonja Hammerschmid gerne Bildungsministerin bleiben.

Wie hoch schätzen Sie die Chancen ein, dass wir Sie auch in einem Jahr noch als Bildungsministerin interviewen dürfen?

Hammerschmi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.