Druck für mobile Hilfen steigt

von Marlies Mohr
Die wachsende Zahl alter Menschen wird mehr denn je auf eine gute Betreuung und Pflege angewiesen sein.  Foto: ap

Die wachsende Zahl alter Menschen wird mehr denn je auf eine gute Betreuung und Pflege angewiesen sein.  Foto: ap

Geplante Pflegeregress-Abschaffung erfordert Stärkung der ambulanten Angebote.

Bregenz. Mit der im kommenden Jahr geplanten Abschaffung des Pflegeregresses bekommt vor allem die Stärkung der mobilen Unterstützungsangebote eine neue Dringlichkeit, soll die vom Sozialfonds ausgegebene Strategie „So viel wie möglich ambulant, so viel wie nötig stationär“ zukunftstauglich bleiben.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.