Das Leben durch die Rauschgiftsucht völlig verpfuscht

von Martina Kuster
Thomas mit Cornelia Matt, Leiterin des Kaplan-Bonetti-Hauses. Es ist ein letztes Auffangbecken für Menschen in Notsituationen.  Foto: VN/ Bernd Hofmeister

Thomas mit Cornelia Matt, Leiterin des Kaplan-Bonetti-Hauses. Es ist ein letztes Auffangbecken für Menschen in Notsituationen.  Foto: VN/ Bernd Hofmeister

Im Kaplan-Bonetti-Haus leben 100 gestrauchelte Menschen, darunter auch Thomas.

Dornbirn. Den Kontakt zu seinen Verwandten hat Thomas (31) komplett abgebrochen. Denn er schämt sich. „Ich bin der Einzige in der großen Verwandtschaft, der abgestürzt ist.“

Thomas würde einiges anders machen, wenn er noch einmal von vorne anfangen könnte. „Ich würde beim Sport bleiben und die Finger

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.