Ohne Fördergeld gibt es keine Landwirtschaft

von Klaus Hämmerle
Der in den Sennereien produzierte Käse ist eines der Topprodukte der Landwirtschaft.  Foto: Berchtold

Der in den Sennereien produzierte Käse ist eines der Topprodukte der Landwirtschaft.  Foto: Berchtold

Landwirtschaftsbericht 2017: Vorarlberg will seine Eigenständigkeit weiter forcieren.

Bregenz. (VN-hk) Wenn von Vorarlbergs Landwirtschaft die Rede ist, wird immer wieder der Begriff „Ökoland Vorarlberg“ strapaziert. Regional und fair soll diese Strategie sein. Laut den Verantwortlichen ist sie das auch, „denn 3500 Bäuerinnen und Bauern sowie 6000 Forstwirte leisten einen großen Beit

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.