Schaudepot: Blick in Höchster Vergangenheit

Höchst. In Höchst wird am 12. Mai eine besondere Sammlung vorgestellt. Das „Schaudepot Kulturgüter Höchst“ erlaubt in der Konsumstraße 36 (Buchhandlung Brunner) einen Blick in den Alltag der Gemeinde vor 100 Jahren. Etwa 350 Exponate wurden von Freiwilligen zusammengetragen und archiviert. Der Tag d

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.