Grünen-Kritik an „Diesel-Privileg“

Bregenz. „Die steuerlichen Privilegien für Diesel müssen weg. Die gewonnenen Diesel­euros sollen vor allem in höhere Löhne für Niedrigverdienende fließen“, sagt Klubchef Adi Gross (Grüne) im Hinblick auf die aktuelle Auswertung des Mineralölindustrie-Fachverbands, laut dieser der Dieselverbrauch 201

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.