Damit am Ende noch Platz für Hoffnung ist

von Marlies Mohr
Volkmar Büchner ist Palliativ- und Intensivmediziner. Foto:vn/mm

Volkmar Büchner ist Palliativ- und Intensivmediziner. Foto:vn/mm

Intensivpflege-Kongress in Dornbirn. Vom Umgang mit der Wahrheit am Krankenbett.

dornbirn. (VN-mm) Volkmar Büchner (52) hat Humor. Er lacht gerne und viel. „Das braucht es in diesem Beruf“, meint er. Weggehen können, um dann wieder mit ganzer Kraft da zu sein, ist etwas, das zum Alltag von Intensivmedizinern gehört. Büchner kennt ihn schon lange. 25 Jahre leitete er die Intensiv

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.