Familie rannte um ihr Leben

Im Gefahrenbereich des Tramosa-Bachs befinden sich rund 250 Gebäude. 
Im Gefahrenbereich des Tramosa-Bachs befinden sich rund 250 Gebäude. 

1956 brach die Tramosa aus und verwüstete Ortskern von St. Gallenkirch. Jetzt ist ein Schutzprojekt geplant.

St. Gallenkirch. (VN-kum) Die Tramosa ist ein Wildbach, der „murfähig“ ist, das heißt, er kann bei starkem Regen oder Schneeschmelze Schlamm und Gesteinsschutt mitbringen. Der Bach, der nur teilweise verbaut ist, gefährdet den ganzen Ortskern von St. Gallenkirch. Rund 250 Gebäude sind in seinem Gefa

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.