Neukonzeption der Zentralmatura gefordert

von Klaus Hämmerle

„Zurück an den Start.“ Das will ÖAAB-Lehrervertreter Türtscher bei der Zentralmatura.

Bregenz. (VN-hk) Konkret heißt das für Wolfgang Türtscher (59): „Für den Maturatermin 2017 bleibt es dabei, dass alle Schüler eine Vorwissenschaftliche Arbeit schreiben, ab 2018 kann für das alte System votiert werden.“ 2017 müssten die Schulen laut dem Obmann der ÖAAB-Lehrer in Vorarlberg die Mögli

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.