FPÖ will Sozialhilfe kürzen

2009 verzichteten über 50 Prozent der Berechtigten auf die Sozialhilfe. APA

2009 verzichteten über 50 Prozent der Berechtigten auf die Sozialhilfe. APA

FPÖ-Pläne zur Mindestsicherung: Weniger Geld für Flüchtlinge und Deckel für alle.

Bregenz. (VN-mip) Die Freiheitlichen im Landtag starten einen neuen Anlauf, die Mindestsicherung zu kürzen. Der designierte Landesparteichef Reinhard Bösch und Klubobmann Daniel Allgäuer stellten am Dienstag die FPÖ-Pläne der Sozialhilfe vor. Mit zwei Kernpunkten: Einerseits soll Flüchtlingen die Mi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.