Kopssee ob Partenen zeigt sich derzeit „entblößt“

von Sabrina Stauber
Projektleiter Alexander Stergiotis vor dem entleerten Kopsspeicher.
Projektleiter Alexander Stergiotis vor dem entleerten Kopsspeicher.

Speicherabsenkung aufgrund von Generalüberholung. Illwerke investieren rund 40 Millionen Euro.

Gaschurn-Partenen. (VN-sas) Derzeit bietet sich ein ungewöhnlicher Blick auf den Kopssee: Der Stausee oberhalb von Partenen mit einem Fassungsvermögen von 43,5 Millionen Kubikmeter wurde entleert. Grund der Absenkung ist der Tausch der beiden Drosselklappen der Oberwasserführung in der Sperrkammer von Kopswerk I, diese stammen aus dem Jahr 1968.

Während der Speicherabsenkung werden weitere komplexe Arbeiten in Angriff genommen: So stehen auch Korrosionsschutzarbeiten, mehrere Inspektionen sowie der Austausch der Trennkugelschieber im Kopswerk II und die Generalüberholung der Maschine 3 im Kopswerk I auf der Agenda.

Absenkung bis Mitte Mai

Die Illwerke VKW investieren in die Maßnahmen laut Vorstandsmitglied Helmut Mennel insgesamt rund 40 Millionen Euro. Allein die Erneuerung der beiden Drosselklappen beläuft sich auf 2,6 Millionen Euro. Die umfangreichen Arbeiten sollen Ende August abgeschlossen werden; die Tiefabsenkung dauert voraussichtlich noch bis Samstag, 14. Mai.

Entleerung alle zehn Jahre

Wie Projektleiter Alexander Stergiotis informiert, wird der Stausee Kops in der Regel alle zehn Jahre aufgrund von Inspektionen entleert. Zuletzt war dies 2006 im Rahmen der Errichtung des Anschlusses von Kops 2 der Fall; zuvor wurde der Kopssee im Jahr 1996 entleert. Für die Entleerung sei das Frühjahr optimal. Vor der Schneeschmelze und nach den Wintermonaten weise der Speicher den tiefsten Stand des Jahres auf.

Der Stausee Kops wurde in den Jahren 1962 bis 1969 gebaut und liegt knapp unterhalb des Zeinisjochs auf einer Seehöhe von 1809 Metern. Den Stausee Kops kann man mit dem Auto über die L 188 (Silvretta Hochalpenstraße) sowie zu Fuß oder mit dem Fahrrad über eine steile Schotterstraße von Partenen aus erreichen. Um den See führt ein beliebter Wanderweg.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.