Schiffsmotoren für Wälderbähnle

Schwerarbeit leisten Andreas Fend und Markus Ammann im Bauch der „Österreich“ beim Ausbau der beiden Schiffsdiesel.
Schwerarbeit leisten Andreas Fend und Markus Ammann im Bauch der „Österreich“ beim Ausbau der beiden Schiffsdiesel.

Als Fundgrube für den Wälderbähnleverein erweist sich der Schiffsbauch der alten „Österreich“.

Hard, Bezau. (gg) „Ein Schnäppchen waren die beiden Diesel zwar nicht gerade, zumal wir auch noch Kran- und Transportkosten in die Remise nach Bezau hinzurechnen müssen“, sagt Oskar Müller, Rektor der FH und im „Nebenberuf“ Obmann des Wälderbähnle-Museumsvereins. „Aber die Motoren sind baugleich mit

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.