Pilger machen sich auf den Weg zur Basilika

Die Basilika Rankweil ist am 1. Mai Ziel des Landeswallfahrtstags.
Die Basilika Rankweil ist am 1. Mai Ziel des Landeswallfahrtstags.

Rankweil. Hunderte Pilger und Wallfahrer kennen am
1. Mai nur ein Ziel: die Basilika auf dem Rankweiler Liebfrauenberg. „Eine Wallfahrt ist auch ein Perspektivenwechsel. Man macht sich auf, zu einer ungewohnten Zeit, zu einem besonderen Ziel. Man durchbricht den Alltag, macht die Dinge anders als gewohnt und rückt so vieles auch wieder ins rechte Licht“, erklärt Bischof Benno Elbs, der die Festmesse in der Basilika feiern wird. Im „Jahr der Barmherzigkeit“ steht auch der Landeswallfahrtstag unter diesem Generalthema, das in Rankweil schon in der Vorabendmesse mit Caritasseelsorger Norman Buschauer – also am 30. April – aufgenommen wird. Gedankt wird dabei allen Menschen, die sich mit großartigem Engagement in der Flüchtlingsarbeit einsetzen.

Am 1. Mai wird es in der Basilika Messfeier um 6 Uhr sowie um 7.30 Uhr und die Festmesse mit Bischof Elbs um 9 Uhr geben. Um 11 Uhr werden die Fußpilgern aus dem Vorarlberger Unterland zur Messe erwartet. Sie starten gemeinsam um 5.45 Uhr beim Bahnhof in Hohenems. Ihr Pilgerweg führt über die Götzner Örflaschlucht und Klaus. Abschluss des Wallfahrtstags ist um 17 Uhr mit der Maiandacht.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.